Herbstrasen – Der DENQBAR Guide für die bunte Jahreszeit

Herbstrasen – Der DENQBAR Guide für die bunte Jahreszeit

Der Herbst ist eine ganz besondere Jahreszeit, keine andere Saison begrüßt uns gleichen Teils mit ihren prächtigen Farben und dunklen Wolkenbergen. Der meteorologische Herbstanfang liegt nun bereits zwei Wochen zurück, doch das Wetter ist uns nach wie vor wohl gesonnen. Ob sich das bald ändert?

Wie dem auch sei, seien Sie auf alles vorbereitet, wenn sich der Herbst über das Land legt, steht den Pflanzen in Ihrem Garten eine große Aufgabe bevor. Einige ziehen sich zurück, andere verlieren die Blätter … und Ihr Rasen? Der benötigt Sie jetzt ganz besonders!

Langsam wird Herbst

Der perfekte Zeitpunkt: Von Sommer zu Herbst

Licht ist essenziell für den Großteil unserer Pflanzenwelt, so auch für Ihre Wiese. Während es im Sommer wohl kaum an diesem mangelte, kann es im Herbst zu Engpässen kommen, die im schlimmsten Fall das Aus für die Grünfläche bedeuten können. Um das zu vermeiden, gibt es ein paar Faustregeln bei der herbstlichen Gartenpflege zu beachten – das Rasenmähen im richtigen Moment entscheidet über das Gedeihen Ihres Rasens.

Verfolgen Sie den Wetterbericht und beobachten Sie den Himmel, dann wird es Ihnen leicht fallen zu wissen, wann der Moment für den „Taktikwechsel“ in der Gartenpflege gekommen ist. Bei sommerlichen Temperaturen und reichlich Sonnenlicht besteht kein Grund, die Mähroutine abzusetzen, der Rasen kann weiterhin 1- bis 2-mal pro Woche verschnitten werden.

Erst wenn sich der Himmel verdunkelt, Regenwolken aufziehen und die Temperaturen fallen, wird es Zeit, die Anzahl der Mähvorgänge zu reduzieren. Weniger Licht sorgt dafür, dass die Gräser langsamer wachsen, das Verschneiden alle 2 Wochen reicht nun vollkommen aus. Denken Sie daran, Ihre Grünfläche benötigt Licht, mähen Sie das Gras ruhig etwas kürzer als gewohnt, um dem Rasen dessen Aufnahme zu erleichtern. Dazu bietet sich ein DENQBAR Rasenmäher mit zentraler Schnitthöhenverstellung ganz besonders an, ein Griff genügt und die superscharfen Klingen verschneiden auf die gewünschte Höhe.

Perfekte Herbstrasenpflege mit einem Rasenmäher von DENQBAR

Der perfekte Zeitpunkt: Von Herbst zu Winter

Später in der bunten Jahreszeit erwartet Sie der nächste Eckpunkt der Gartenpflege, der Frosteinfall. Nach der ersten eisigen Nacht des Jahres ist Eile geboten, nun steht das letzte Mal Rasenmähen des Jahres an. Achten Sie darauf, dass der Boden nicht mehr gefroren und die Wiese trocken ist, ansonsten kann der kalte Boden Schaden nehmen oder aufgewühlter Matsch die Klinge Ihres Rasenmähers verkleben. Unter idealem Wetter für das letzte Mähen des Jahres versteht man einen trockenen, bewölkten Tag, da dieser die perfekten Voraussetzungen für Ihren Garten und den Rasenmäher bietet.

Profitipp: Vor dem letzten Mähen, sollten Sie Ihren Rasen einige Stunden nicht betreten, damit alle Hälmchen aufgerichtet sind und gleich hochragen.

Zu kurzer Rasen kann bei Kälte schneller Erfrierungen erleiden und zu lange Gräser bilden unter einer schweren, dichten Decke aus Laub oder Schnee einen Nährboden für Fäulnis und Pilzen, daher empfehlen wir das Mähen in mittlerer Höhe. Stellen Sie die zentrale Schnitthöhe Ihres DENQBAR Rasenmäher auf etwa 5 bis 6 cm ein und legen Sie los. Der starke Radantrieb von Modellen, wie etwas unserem DQ-R51EV oder dem DQ-R53EV, erleichtert Ihnen auch die letzten Bahnen des Jahres.

Entfernen Sie nach und während des Verschnitts herabgefallene Äste und Laub von der Wiese oder verarbeiten Sie die Pflanzenreste mit der praktischen Mulchfunktion unserer DENQBAR Rasenmäher direkt zu einer natürlichen Schutzschicht weiter. Dank des praktischen Seitenauswurfs sparen Sie sich Arbeit und tun Ihrem Herbstgarten einen Gefallen.

Nehmen Sie sich Zeit Ihre Wiese zu betrachten, nun ist die optimale Zeit gekommen, kahle Stellen in der Grünfläche nach zu säen und Erdlöcher aufzufüllen! Decken Sie im selben Zug den Nährstoffbedarf Ihres Rasens – neben ökologischen Düngemitteln wie Kompost und Torf, eignen sich Mineraldünger, wie Kalium, vor dem Winter ganz ausgezeichnet, um die Resistenz der Halme zu verbessern.

Der erste Frosteinfall ist ein wichtiger Orientierungspunkt

Ab in die Winterpause

Ihre Wiese hat nun die besten Voraussetzungen den Winter gut zu überstehen - der Rasenmäher hat das gesamte Jahr über exzellente Arbeit geleistet, nun geht er in seine wohlverdiente Winterpause.

DENQBAR Rasenmäher sind sehr robust, um das lange, ergiebige Geräteleben zu gewährleisten sollten Sie ihn über den Winter trocken und frostfrei lagern. Vergessen Sie nicht, ihn nach dem letzten Mähen zu säubern. Mit der praktischen Reinigungsfunktion und dem integrierten Wasserschlauchanschluss unserer DENQBAR Rasenmäher funktioniert das problemlos.

Jetzt wissen Sie, wie Sie Ihren Garten und Ihren treuen Rasenmäher auf den Winter vorbereiten. DENQBAR wünscht Ihnen alles Gute beim Weg in die kalte Jahreszeit. Haben Sie Fragen zu unseren hochwertigen Produkten oder dem Thema? Dann wenden Sie sich gerne an unseren freundlichen Kundendienst.

Spätsommerliche Grüße

Ihr DENQBAR-Team


Veröffentlicht: 15.09.2023

Kategorie:

Tags:

Beitrag teilen:

Focus Money bescheinigt DENQBAR Höchste Kundentreue