Sechs goldene Tipps für sicheres Häckseln   20.10.2017 11:30

Sechs goldene Tipps für sicheres Häckseln
veröffentlicht am 20.10.2017 11:30 in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Tipps Gartenhäcksler Häcksler Gartenschredder Schredder Garten

Für immer mehr Menschen wird der eigene Garten zur Quelle der Entspannung. Doch bevor er zum grünen Paradies werden kann, muss dieser gehegt und gepflegt werden. Wie gut, dass es für die schweißtreibenden Gartenarbeiten mittlerweile viele wertvolle Helfer gibt, mit denen die Aufgaben einfach von der Hand gehen. Ein Häcksler zum Beispiel schafft besonders schnell wieder Platz und Ordnung im eigenen Garten. Wertvolle Tipps, wie Sie zum wahren Häckselkönig werden, geben wir Ihnen in unserem heutigen Blog. Viel Spaß beim Lesen!

1. Information ist alles

Lesen Sie vor der Erstinbetriebnahme aufmerksam und gründlich das mitgelieferte Handbuch. Nur, wer sein Produkt bestens kennt und es versteht, kann es auch richtig bedienen. Die Bedienungsanleitung verrät alle wichtigen Informationen zur Arbeitssicherheit, zum richtigen Aufbau, zur Benutzung, zu den Wartungsarbeiten und zur Fehlersuche bei Problemfällen. Auf alle Fälle sollten Sie die Anleitung gut für später aufheben, um so bei Bedarf das Wissen wieder aufzufrischen. Dass Kinder und nicht eingewiesene Personen in der Nähe eines Gartenhäckslers nichts zu suchen haben, sollte sich von selbst verstehen.

 

2. Der Trichter ist für die Hände absolut tabu

Die wahrscheinlich wichtigste Regel von allen: Niemals mit den Händen in den Einzug des Gartenhäckslers greifen! Auch wenn die Trichter mittlerweile so lang gebaut werden müssen, das man eigentlich nicht ins Schneidewerk gelangen kann – es ist und bleibt einfach eine unkalkulierbare Gefahr. Sollte der Häcksler mal verstopfen, so müssen Sie diesen vorher unbedingt ausschalten, bevor Sie sich zum Beseitigen der Störung mit Ihren Händen vorsichtig ins Innenleben vorwagen.

In den Trichter des Häckslers darf nicht gegriffen werden

 

3. Einen geeigneten Standort wählen

Auch auf einen stabilen und sicheren Stand des Gerätes ist beim Häckseln zu achten. Nur so kann der Gartenhäcksler richtig funktionieren und vor allem nicht umfallen. In der Praxis hat sich beispielsweise ein ebenes Rasenstück sehr gut bewährt. Wenn der Häcksler über Räder verfügt, wird der Transport durch den eigenen Garten keine großen Mühen machen.

 

4. Den Auswurf freihalten

Achten Sie beim Häckseln darauf, dass der Auswurf (das Bauteil, wo das Häckselgut nach dem Zerkleinern ausgeworfen wird) immer schön frei ist. Staut sich zu viel Material am Auswurf an, so kann es im ungünstigsten Fall zu einem Rückstau oder dem Überhitzen der Maschine kommen.

geschredderte Holzstücke fallen aus dem Häcksler

 

5. Die richtige Bekleidung

Die Bekleidung stellt einen wichtigen Bestandteil des Arbeitsschutzes dar. Arbeitshose und Oberteil bestehen bestenfalls aus robusten und widerstandsfähigen Materialien, beispielsweise einem Mix aus Baumwolle und Polyester. Ähnlich verhält es sich mit Arbeitshandschuhen. Diese schützen Ihre Hände während des Häckselns vor kleineren Verletzungen, etwa von Dornen an Zweigen oder Holzsplittern. Ganz wichtig ist auch eine geeignete Schutzbrille. Gerade beim Häckseln wird viel mit langen Ästen mit scharfen Enden usw. hantiert. Außerdem sind herumfliegende Holzspäne keine Seltenheit. Grund genug also, um mit einer Schutzbrille sein Augenlicht zu schützen. Geeignetes Schuhwerk für einen festen Stand, Ohrschützer und eine Kopfbedeckung runden die perfekte Arbeitskleidung beim Häckseln ab.

Handschuhe für das Arbeiten mit einem Häcksler

 

6. Auf geprüfte Sicherheit achten

Achten Sie beim Kauf unbedingt darauf, dass der Häcksler über gewisse Qualitäts- und Sicherheitszertifikate verfügt. Ein erstes Indiz für ein hochwertiges Gerät liefert das bekannte GS-Siegel („Geprüfte Sicherheit“). Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn der Hersteller sein Produkt darüber hinaus freiwillig von einer unabhängigen Testeinrichtung, wie z. B. dem TÜV Rheinland, auf Herz und Nieren prüfen lassen hat.

Mit diesen Hinweisen wird das Häckseln für Sie in Zukunft keine Probleme mehr machen. Sie werden nicht nur im Nu ein grünes und aufgeräumtes Gartenparadies zaubern, sondern bei der Arbeit auch noch Freude und Spaß haben. Sie haben noch mehr Fragen zu diesem Thema? Dann zögern Sie nicht, unseren Kundenservice zu kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihr Feedback und Ihre Mitteilungen!

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team