Obstbaum pflanzen im Herbst
veröffentlicht am 04.11.2016 12:22 in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Garten

Frisches Obst ist nicht nur lecker, sondern auch besonders gesund. Wer den Luxus von selbst geernteten Früchten genießen möchte, kommt um einen eigenen Obstbaum nicht Drumherum. Und genau jetzt im Herbst haben Sie die besten Voraussetzungen für Ihr Vorhaben, schließlich werden die meisten Obstbäume von Oktober bis November eingepflanzt. Also ran an den Spaten und los geht’s! Da es dennoch einiges zu beachten gibt, haben wir für Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst. So ist die nächste Ernte mit Sicherheit garantiert!

geerntete Äpfel im Korb 

Warum sollten Sie Ihren Obstbaum im Herbst pflanzen?

Wurzelnackte Obstbäume sollte man bestenfalls im Herbst eingraben, auch wenn die Pflanzsaison von Obstgehölzen von Mitte Oktober bis zum Frühjahr reicht. Bei frostfreien Witterungsbedingungen in der dritten Jahreszeit, können die jungen Bäume noch vor dem Wintereinbruch neue Wurzeln bilden und Feuchtigkeit aufnehmen. Pflanzen Sie Ihre Gehölze jedoch im Frühling, können diese schnell unter Stress geraten. Denn neben der Wurzelbildung müssen die Jungpflanzen auch Triebe, Blätter und Blüten entwickeln. Ist das Wurzelwerk jedoch schon verankert, kann sich Ihr kleiner Obstbaum voll und ganz auf den Rest konzentrieren.

 

Pflanzenwachstum auch bei niedrigen Temperaturen

Doch wann genau ist der optimale Pflanztermin für Sie erreicht? Im Grunde ist die perfekte Zeit gekommen, wenn die Bäume ihre Blätter im Herbst abgeworfen haben. Unmittelbar vor dem Einpflanzen können Sie was Wurzelwerk verschneiden, um den Neuaustrieb und das Verzweigen der Wurzeln anzuregen. Selbst bei niedrigen Temperaturen wachsen die Pflanzen unterirdisch weiter, weshalb sie auch an frostfreien Tagen gelegentlich gegossen werden sollten, damit die Jungpflanzen nicht vertrocknen.

Holzthermometer 

Kauf von gesunden und kräftigen Pflanzen

Beim Kauf eines neuen Obstbaumes ist es besonders wichtig, dass Sie auf einen geraden Stamm achten. Außerdem empfiehlt es sich, dass die Krone einen ausgeprägten Mitteltrieb mit drei bis vier kräftigen Seitentrieben besitzt, die gleichmäßig um den Stamm verteilt sind. Beim Wurzelwerk sollte das Verhältnis zwischen kräftigen und feinen Strängen ausgewogen sein. Ihren perfekten Obstbaum erkennen Sie außerdem an einer gesunden Veredelungsstelle, welche an der Verdickung keine Verletzungen aufweisen darf.

 

Platzanspruch der Obstbäume

Planung ist nicht nur im Gartenbau unabdingbar, auch in Privathaushalten schadet eine gute Vorbereitung nicht. Bedenken Sie also dabei, dass Ihr Obstbaum zu Beginn zwar nur wenig Platz benötigt, sich aber im Laufe der Jahre zu einer kräftigen und platzintensiven Pflanze entwickeln wird. Oftmals wird der Platzbedarf unterschätzt. Halten Sie deshalb immer genügend Abstand, egal ob es sich dabei um eine Hausmauer oder einen anderen Baum handelt. Immerhin kann ein Obstbaum eine Krone mit einem Durchmesser von bis zu zehn Metern erreichen. Falls Sie doch eher einen kleinen Garten besitzen, könnten auch Spindelbäume eine gute Alternative sein. Diese wachsen sehr langsam und kommen auch mit kleineren Platzflächen zurecht.

Eng gepflanzte Obstbäume

So pflanzen Sie Ihren Obstbaum

Nach dem Kauf sollte Ihre Pflanze schnellstmöglich in den Erdboden gesetzt werden. Dafür graben Sie zunächst ein Loch, welches doppelt so groß wie das Wurzelwerk des Baumes ist. Wir empfehlen Ihnen außerdem, die Wände der Grube etwas zu lockern, so können sich die Wurzeln besser ausbreiten. Anschließend können Sie Ihren Obstbaum in das ausgehobene Loch stellen und mit einem Stützpfahl befestigen. Im Idealfall sollte dieser bis unter die Baumkrone reichen. Jetzt können Sie die Grube mir der restlichen Erde und etwas Kompost auffüllen. Anschließend brauchen Sie den Boden nur noch festtreten.

Schaufel zum Loch graben

Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um unseren Blogbeitrag zu verfolgen. Falls Sie sich auch für den perfekten Obstbaumschnitt oder der richtigen Pflege interessieren, könnten die zwei verlinkten Blogbeiträge genau das Richtige für Sie sein. Jetzt steht Ihrem Obstgenuss nichts mehr im Wege!

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team

Vorheriger Blog
Dachrinnen vom Laub befreien

vorheriger
Nächster Blog
Mit Brennholz warm durch den Winter

nächster