DENQBAR und E10 - Verträgt mein Rasenmäher den Bio-Sprit?   24.06.2022 16:45 Uhr

DENQBAR und E10 - Verträgt mein Rasenmäher den Bio-Sprit?
veröffentlicht am 24.06.2022 16:45 Uhr in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Super E10 Benzin Produkte Kompatibilität

Angesichts der massiv gestiegenen Benzinpreise an den Tankstellen fragen sich nicht nur Autofahrer seit Wochen und Monaten, wo die Reise noch hingeht – auch unsere Kunden sind darauf bedacht, ihre DENQBAR Stromerzeuger, Gartengeräte und Baumaschinen weiterhin zuverlässig, aber auch möglichst preisgünstig zu betreiben. Dabei gibt es bei der Auswahl des Benzins ein Phänomen, welches wir zum einen beschreiben und auch gleich eine Sorge und ein dickes Fragezeichen beseitigen möchten - das Thema E10 und die Kompatibilität mit unseren Produkten.

Denn obwohl der Kraftstoff inzwischen seit mehr als 10 Jahren vertrieben wird und eigentlich etabliert erscheint, gibt es immer noch vermehrt kundenseitige Nachfragen und gar Bedenken. Es ist also im Bewusstsein der Verbraucher und deshalb besteht Aufklärungsbedarf.

 

Kann ich meine DENQBAR-Produkte mit Super E10 befüllen?

Wir können diese Frage eindeutig mit „Ja!“ beantworten. All unsere Motoren und motorbetriebenen Geräte wie Inverter Generatoren, Rasenmäher, Gartenhäcksler, Kehrmaschine, Hochdruckreiniger, Rüttelplatten, Vibrationsstampfer und Mini Dumper sind zu 100 Prozent mit dem Bioethanol-Gemisch E10 kompatibel. Dies bereits seit Einführung des Bio-Kraftstoffes im Jahre 2011 – sprich: E10 ist ein DENQBAR-Standard!

Alle motorisierten DENQBAR Produkte vertragen den Biosprit E10 (Standard seit 2011)

Mit diesem Signet deklarieren und garantieren wir die hundertprozentige Verträglichkeit mit Super E10 Benzin.

 

Ist E10 denn überhaupt umweltverträglicher als Normalbenzin bzw. Super?

Natürlich wird auch bei der Verbrennung des Bio-Sprit CO² freigesetzt. Jedoch neutralisiert der erhöhte Anteil an Bioethanol die CO²-Bilanz und verringert die Treibhausgasemission gemäß ADAC und der europäischen Richtlinie zur Förderung der Nutzung von Energie aus erneuerbaren Quellen um etwa 60 bis sogar 75 Prozent.

Auch wird der Stickoxid- und Feinstaubausstoß von Benzinern deutlich reduziert. Dies ergaben vom Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft (BDBe) angeregte Vergleichstests. In der Bilanz bleibt die Verbrennung des beigemischten Bioethanols also weitgehend klimaneutral.

 

Verbrauche ich denn mit Super E10 nicht mehr Sprit für die gleiche Laufzeit?

Die oben genannten Tests ergaben nebst den Emissionsvorteilen auch, dass die Verbrauchswerte ähnlich den E5-Kraftstoffen ausfallen. Die besseren Verbrennungseigenschaften von Bioethanol werden zwar durch den geringeren Energiegehalt gegenüber dem Ottokraftstoff wieder aufgehoben. Allerdings zeigen die Verbrauchstests des BDBe in verschiedenen Fahrzeugklassen im Ergebnis, dass keines der verschiedenen Modelle einen Mehrverbrauch an Kraftstoff aufweist, der sich monetär negativ rechnen würde.

 

Warum wird dann immer noch mehr E5 getankt?

Man geht davon aus, dass der Faktor Gewohnheit dabei auch eine große Rolle spielt. Natürlich sind in Deutschland alle Kraftstoffanbieter verpflichtet, weiterhin beide Benzin-Varianten anzubieten. E10 spielt bei der Betankung aber landesweit immer noch eine stiefmütterliche Rolle – dies jedoch völlig zu Unrecht.

Denn auch das wechselnde Tanken von E5 und E10 schadet dem Motor nicht – sogar eine Mischung der beiden Kraftstoffe ist absolut unproblematisch. DENQBAR rät lediglich von der Mischung sogenannten Alkylatbenzins (Gerätebenzin) mit normalen Kraftstoffen ab, da es dazu keine aussagekräftigen Erfahrungswerte gibt.

Zum Biosprit E10 lässt sich aber abschließend sagen: wer es verwendet, spart bares Geld! Denn selbst seit der Spritpreis-Explosion ist Super E10 im Vergleich zu E5-Benzin immer noch um 5 bis 6 Cent günstiger zu haben.

 

Sollten Sie weitere Fragen zu diesem Thema und unseren Produkten haben, können Sie uns gerne hier eine Nachricht hinterlassen.

Ihr DENQBAR-Team