Was ist eigentlich Glamping?   01.09.2017 14:49

Was ist eigentlich Glamping?
veröffentlicht am 01.09.2017 14:49 in Meinungen & Gedanken, verwendete Tags: DENQBAR Glamping Camping Stromerzeuger

Es gibt doch nichts Schöneres, als den wohlverdienten Urlaub inmitten der Natur zu genießen. Nicht umsonst ist Camping so beliebt bei uns. Gerade die Flexibilität und der Blick ins Freie sprechen bei einem Campingurlaub für sich. Wer sich jedoch oft über feuchte Schlafsäcke, schmuddelige Sanitäranlagen und einen fehlenden Stromanschluss ärgert, könnte vielleicht der neue Glamping Fan von morgen werden. Doch was verbirgt sich eigentlich hinter dem Begriff Glamping?

 

Der Ursprung des Glampings

Glamping setzt sich aus den Begriffen GLAMorous und CamPING zusammen, was so viel wie „Glamouröses Camping“ bedeuten soll. Die Idee von Glamping beruht auf den Gedanken, naturnahen, jedoch luxuriösen Urlaub miteinander zu verbinden. Der Trend entstand Anfang der 2000er Jahre in den USA und in England. Selbst Prominente wie zum Beispiel Ashton Kutcher, Kate Moss und Jamie Oliver zählen sich zu den Glamping Fans. In den letzten Jahren ist dieses luxuriöse Campingerlebnis bis nach Deutschland vorgedrungen, auch wenn es noch nicht ganz angekommen scheint. Denn immer wieder hört man die Frage, was Glamping eigentlich ist.

halbrunde Unterkunft aus Holz

 

Was also ist Glamping?

Eins sei vorweg gesagt, die Zeiten von nassen Zelten, kalten Füßen und überfüllten Duschräumen sind vorbei. Denn im Vergleich zum Camping, wo der Gast sein Zelt und die komplette Ausrüstung selbst mitbringen muss, findet er beim Glamping alles vor. Isomatte und Luftmattratze gehören so der Vergangenheit an, denn beim Glamping haben Sie richtige Betten, selbst Wasser, Strom und Möbel aus Holz sind hier kein Problem.

Glamping-Zelt von innen mit schönen Holzmöbeln

Doch es muss nicht immer gleich das pompös ausgestattete Luxuszelt sein. Glamping ist ein sehr dehnbarer Begriff. Wer beispielsweise mit einem Wohnmobil oder Caravan unterwegs ist, weiß, dass auch dies schon wahrer „Glamour“ sein kann. Außerdem hat man so einen entscheidenden Vorteil: Man ist nicht von hochklassigen Zeltanlagen abhängig, sondern kann sich selbst ein ruhiges Plätzchen inmitten der Natur aussuchen. Wer zusätzlich noch einen Wassertank und einen Stromerzeuger mit an Bord hat, kann sich bereits über diesen wahren Luxus freuen. So muss weder auf das kommende Fußballfinale der Lieblingsmannschaft, noch auf einen heißen Kaffee am Morgen verzichtet werden. Und das, ist es, was man unter wahrem Glamping versteht!  

 

Für wen ist Glamping empfehlenswert?

Trotz des glamourösen Campingerlebnisses, ist es jedoch unabdingbar, im Einklang mit der Natur zu hausen. Schließlich ist Glamping gerade für diejenigen gedacht, die bei ihrem Urlaub nicht auf einen gewissen Standard verzichten möchten und trotzdem auf ihre Umwelt achten. Außerdem ist Glamping ein guter Einstieg für Camping Anfänger, da man nicht auf die gewohnten Umstände verzichten muss und trotzdem das Leben im Grünen oder auf dem Campingplatz kennenlernen kann. Ebenfalls kann für viele Familien ein Glampingurlaub eine wahre Alternative gegenüber eines Hotels sein. Die Kids können in der Umgebung viel Zeit an der frischen Luft verbringen und draußen spielen. Außerdem bleibt man als Familie durch die Selbstversorgung immer flexibel.

Halbrunde Glamping-Hütte mitten im Wald

Na haben Sie jetzt auch Lust auf einen Campingurlaub der Superlative bekommen? Dann heißt es Koffer packen und die Natur genießen. In dem Sinne wünschen wir Ihnen schon mal ein angenehmes Wochenende.

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team