Pflegeleichte Gemüsesorten für Neulinge   31.03.2017 14:58

Pflegeleichte Gemüsesorten für Neulinge
veröffentlicht am 31.03.2017 14:58 in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Garten Tipps

Die Sonne scheint, das Gras sprießt und die Natur erwacht aus ihrem Winterschlaf. Jeden Gartenbesitzer kribbelt es jetzt in den Fingern, endlich ist die Saison eröffnet! Doch wer in seiner grünen Oase reichlich Gemüse ernten möchte, muss einiges bedenken. Wer als Gartenneuling am Anfang zu pflegeleichten Gemüsesorten greift, ist dabei gut beraten. Dank uns erhalten Sie hilfreiche Tipps, mit welchen Pflanzensorten Sie mit wenig Aufwand möglichst viel in Ihrem Garten ernten können. Worauf warten Sie also noch?

 

Kartoffeln

Die Kartoffel ist einer der anspruchslosesten Pflanzen für den Garten. Nicht umsonst landet sie so oft bei uns auf dem Teller. Im Frühjahr werden die kleinen Knollen gelegt, danach muss sich der Gärtner kaum noch darum kümmern. Bei ausbleibenden Regen sollten Sie Ihre Kartoffelpflanzen jedoch in regelmäßigen Abständen gießen. Allerdings vertragen sie durchaus auch trockene Phasen, von daher ist die Kartoffel ein ideales Gemüse, wenn Sie im Sommer beispielsweise in den Urlaub fahren und keinen Freiwilligen für Ihre Gartenarbeiten finden.   

frisch geerntete Kartoffeln 

Zucchini

Der Zucchini ist nicht nur lecker, sondern auch eine sehr pflegeleichte Pflanze. Man kann sie drinnen aus Samen vorziehen oder gekaufte Pflänzchen aus Ihrem Gartenfachmarkt des Vertrauens erwerben. Diese gurkenähnliche Pflanze zeichnet sich besonders durch ihr schnelles Wachstum und der zahlreichen Fruchtbildung aus. Eine Pflanze genügt vollkommen in einem Haushalt. Da die Blätter der Zucchinipflanze mit feinen stacheligen Härchen überzogen sind, werden sie auch kaum von Schnecken befallen.  

Zucchini mit Blüte 

Radieschen

Die kleinen Radieschen sind meist die ersten Pflanzen, die im Frühjahr in den Gärten anzutreffen sind. Da ihnen eine Außentemperatur ab 5 Grad nichts ausmacht, ist eine Aussaat bereits ab März möglich. Außerdem sind die kleinen roten Knollen ideal für Ungeduldige, denn Radieschen reifen bereits in wenigen Wochen. Deshalb sind sie auch die perfekten Einsteigerpflanzen für gartenliebende und neugierige Kinder. Zudem sind sie noch sehr gesund und wirken antibakteriell!

Radieschen frisch geerntet 

Salat

Eine Salatpflanze ist ein Klassiker und ein Muss für jeden Gartenfreund. Nicht nur die Auswahl an Sorten kann sich sehen lassen, auch der Aufwand für die Pflege dieser Gemüsesorte hält sich sehr gering. Wer jedoch öfters Ärger mit Schnecken hat, sollte auf würzige Salatsorten zurückgreifen. Zum Beispiel wären Sie dabei mit Rucola sehr gut bedient, denn die Schnecken meiden diesen Salat weitgehend. Außerdem entwickelt er sich rasant und kann daher schnellstmöglich geerntet werden.

Rucola geschnitten 

Lauch

Auch der Lauch gehört der Kategorie der pflegeleichten Pflanzen im Garten an, solange keine Lauchmotten unterwegs sind. Diesem Gemüse können Frost und Schnee nichts anhaben und er kann deshalb fast das ganze Jahr angebaut werden, selbst im Winter. Wenn Sie sich Arbeit ersparen möchten, dann können Sie sich vorgezogene Lauchpflanzen aus einer Gärtnerei besorgen. Jedoch ist auch die Aussaat problemlos. Sie ist nur mit etwas mehr Aufwand verbunden.

Lauch Nahaufnahme

 

Bohnen

Bohnen schmecken nicht nur hervorragend mit Speck und Zwiebeln, sondern sie sind außerdem sehr anspruchslos. Schon allein die großen Samen der Buschbohne oder Stangenbohne lassen sich mit Leichtigkeit aussäen. Außerdem keimen sie enorm schnell und tragen reichlich Früchte.  Ein kleiner Tipp: Wenn Sie alle zwei Wochen ein paar Bohnen aussäen, verhindern Sie eine Bohnenschwemme. So verteilt sich die Ernte besser.

grüne Bohnen 

Vielen Dank, dass Sie sich wieder Zeit für unseren Blogbeitrag genommen haben. Jetzt können Sie beruhigt in die neue Gartensaison starten und reichlich Gemüse ernten. Das Team von DENQBAR wünscht Ihnen viel Spaß dabei!

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team