Packliste für den Campingurlaub
veröffentlicht am 19.05.2017 11:18 in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Tipps Camping Stromerzeuger

Die Sonne scheint und die Temperaturen schießen in die Höhe, jetzt ist der Sommer nicht mehr aufzuhalten. Gut gelaunt sind die meisten von uns schon mitten in ihrer Urlaubsplanung. Dabei wird ein spontaner Campingtrip immer beliebter. Nicht nur die Naturverbundenheit, sondern auch die Unabhängigkeit sprechen für sich. Dass Zahnpasta, Duschgel und Portemonnaie essentiell für jede Reise sind, weiß jeder. Doch kaum ist man die ersten Kilometer gefahren, fällt auf, dass weitere wichtige Sachen zu Hause liegen geblieben sind. Mit Hilfe einer Packliste sind Sie auf der sicheren Seite. Jetzt kann der Urlaub beginnen.

 

Die richtige Strategie zum perfekten Campingerlebnis

Wer schon einmal ein paar Tage verreist war und dabei seine Socken oder die Badesachen vergessen hat, weiß, wie ärgerlich eine solche Situation sein kann. Doch soweit muss es gar nicht kommen! Natürlich können Sie zwar im Fall der Fälle die wichtigsten Sachen in einem Geschäft nachkaufen, jedoch können Sie sich diese Ausgabe auch sparen, wenn Sie eine Checkliste für Ihren Urlaub führen. Damit dies nicht unnötig in Stress ausartet, nehmen Sie sich ein paar Wochen vorher Zeit und führen Sie eine Liste darüber, auf was Sie auf keinen Fall verzichten möchten. Sie werden sehen, dass ohne Zeitdruck im Nacken beim Aufschreiben wichtige Sachen nicht einfach vergessen werden.

Packliste für den Campingurlaub

Folgende Dinge sind für einen Campingurlaub unabkömmlich:

-          Geldbörse mit ausreichend Bargeld, EC Karte (Inland), Kreditkarte (Ausland), Personalausweiß, Führerschein, Krankenkarte

-          Mobiltelefon/Smartphone und Ladekabel

-          Werkzeug

-          Schlafutensilien (Schlafsack, Kissen, Unterlage, etc.)

-          ausreichend Wechselsachen (auch für schlechtes Wetter)

-          Wechselschuhe

-          Hygieneartikel

-          Reiseapotheke (Pflaster, Schmerztabletten, Medikamente, etc.)

-          Kochgeschirr und Besteck

-          Dosenöffner

-          Taschenmesser

-          Campingkocher

-          ausreichend Getränke

-          Camping-Verpflegung (Bratwürste, Konserven, 5 Minuten Terrinen, Toastbrot)

-          Grillutensilien

-          Sitzgelegenheit

-          Taschenlampe

-          Müllsäcke

Tasche gepackt auf dem Fußboden

 

Utensilien die Ihren Campingurlaub leichter machen:

-          Regencape/Regenschirm

-          Schreibzeug

-          Kofferradio

-          Kleiner Kühlschrank

-          Navigationsgerät

-          Fotokamera

-          Powerbank

-          Stromerzeuger

In den letzten Jahren ist das Campen an sich viel komfortabler geworden. Fernseher, Wasserkocher, Kühlschrank und Co. gehören bei vielen Wohnmobilbesitzern schon zur Grundausstattung. Doch was ist, wenn Sie einmal einen Campingplatz erreichen, wo kein Stromanschluss zu finden ist oder Sie lieber Ihren Urlaub mitten in der Natur verbringen möchten? Keine Panik, denn auch hier gibt es eine Lösung. Nehmen Sie doch einfach Ihr kleines Stromkraftwerk für unterwegs mit. Besonders Inverter Stromerzeuger eignen sich ideal für einen Campingtrip, denn selbst sensible Geräte wie Laptop und Fernseher können damit betrieben werden. So sind Sie immer mobil und flexibel, egal wo Sie sich gerade aufhalten. Fragen Sie doch einfach mal in unserem Kundenservice nach, wir beraten Sie gern zu diesem Thema.

Generator wird aus Wohnmobil getragen

Häufig sind es gerade auch die kleinen Dinge, die einen Urlaub unvergesslich machen. Schnell ist ein Foto mit der Kamera oder mit einem Handy geschossen, um den Urlaub in Erinnerung zu halten. Doch ist die Speicherkarte einmal voll, ist der Ärger vorprogrammiert. Deshalb ist es immer klug, vor Reisebeginn für genügend Speicherplatz zu sorgen wie zum Beispiel mit einer zusätzlichen Speicherkarte.

Viele von uns lieben es im Sommer zu verreisen, um ein paar Sonnenstrahlen mehr zu erhaschen. Das ist auch richtig so, denn so wird die Produktion von Vitamin D angeregt. Doch sollte man hier auch Vorsicht walten lassen, schließlich können uns die starken UV-Strahlen auch erheblichen Schaden zuführen. Vergessen Sie deshalb nicht Sonnencreme, Sonnenbrille und eine Kopfbedeckung mit einzupacken.

Wir hoffen, dass Ihr nächster Urlaub ein wahrer Erfolg wird und dass Sie sich schön erholen werden. Da Sie dank einer Packliste nichts mehr vergessen werden, können Sie dieser Zeit schon entspannt entgegenfiebern.

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team