Es ist auf dem Wasser alles DENQ(K)BAR   08.12.2017 15:30

Es ist auf dem Wasser alles DENQ(K)BAR
veröffentlicht am 08.12.2017 15:30 in DENQBAR News, verwendete Tags: DENQBAR News Stromerzeuger Inverter Stromerzeuger Generator

Es gibt nichts Schöneres als seine Unabhängigkeit in vollen Zügen auszukosten und dabei einfach die Freiheit zu genießen. Wie schön wäre es, einfach aufs Wasser hinaus zu fahren, fremde Städte zu erkunden und neue Kulturen kennenzulernen. Dabei möchte man oft auf einen gewissen Standard nicht verzichten. Genau das dachte sich auch unser DQ-2800E als er das Angebot erhalten hatte, eine junge kunst- und umweltbegeisterte Truppe zu begleiten, um sie mit Strom zu versorgen. Denn auch auf einem Boot kann es ohne Strom schnell mal langweilig werden!

Unter der Flagge des "Übermut Projects" und der "Triennale der Photographie" ist das Boot namens "Die Eroberung des Unwahrscheinlichen" unterwegs durch Europa. Bei diesem Projekt werden besonders die Themen moderne Urbanität, Nachhaltigkeit und Fotografie zum Ausdruck gebracht. Dabei bereiste unser Generator Mitte November die "Paris Photo" und konnte sich an den zahlreichen Sehenswürdigkeiten erfreuen.

Stromerzeuger auf dem Boot  

Das liebevoll gestaltete Boot wurde als Kunstprojekt, soweit möglich, aus recycelten Materialien gebaut. Das benötigte Wasser wird durch Aufbereitungsanlagen resourcenneutral gewonnen und Abwasser durch Kompostsysteme vermieden.  Für eine autarke Stromerzeugung sorgte unser Inverter Stromerzeuger mit seiner Leistung von bis zu 2,8kW und einem Elektrostarter. Da unser DQ-2800E besonders leise und emissionsarm ist, passt er perfekt zu diesem Projekt, was auch die Auszeichnung zum „Blauen Engel“ bestätigt.  

Wir sind stolz darauf, an einem Projekt mitwirken zu können, welches einerseits nachhaltig und anderseits kunstorientiert ist. Außerdem berichteten bereits "Die ZEIT", der NDR, Spiegel.de, RIJNMOND TV (Niederlande) und andere über dieses Projekt. Wenn Sie mehr über das 2boats Projekt erfahren möchten, können Sie sich hier gerne informieren.

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team