Dachrinnen vom Laub befreien
veröffentlicht am 28.10.2016 15:50 in Tipps & Tricks, verwendete Tags: DENQBAR Garten Tipps

Der goldene Herbst mit seiner facettenreichen Farbvielfalt ist alles andere als langweilig. Zu dieser Zeit hat jeder Hobbygärtner mächtig was zu tun. Zwar ist das bunte Laub an den Bäumen ein wahrer Augenschmaus, doch kaum ist es zu Boden gefallen, bedeutet dies eine ganze Menge Arbeit! Aber nicht nur das wöchentliche Laubrechen entwickelt sich bei vielen Bäumen zu einer Herausforderung. Auch die Dachrinnen sind im Nu von den bunten Blättern verstopft. Kommt es jetzt noch zu den typischen Regenfällen, kann Ihre Hauswand erhebliche Folgeschäden davontragen. Damit Ihnen das nicht passiert, haben wir ein paar Tipps für Sie!

Dachrinne hat viel zu tun

 

Schutz von Anfang an

Die beste und effektivste Möglichkeit bietet die Vorbeugung, denn so gelangt das Laub erst gar nicht in die Dachrinne. Am einfachsten sind dabei die Schutzgitter aus Kunststoff anzubringen. Diese finden Sie im Baumarkt in Rollen von meist zwei Metern Länge, welche leicht auf das benötigte Maß zugeschnitten werden können. Das Gitter brauchen Sie dann nur noch zwischen Dachrinne und die unterste Dachpfannenreihe zu klemmen. Und schon sind Sie fertig.

Doch nicht nur die Anbringung der Kunststoffgitter ist kinderleicht, auch lassen sie sich ohne Mühe schnell entfernen. Das ist besonders vorteilhaft, wenn man die Dachrinne vom feinen Schmutz oder kleinen Pflanzenteilen befreien möchte, die durch das Gitter gerutscht sind. Zwar ersetzt diese Variante nicht die komplette Säuberungsaktion, dennoch ist ein solches Schutzgitter eine echte Arbeitserleichterung!

 

Reinigung mit Leiter und Eimer

Die herkömmlichste Methode ist es, sich mit Eimer und Leiter zu bewaffnen. Wenn Sie sich für diese Variante entscheiden, denken Sie bitte daran, dass die Leiter sicher auf einem festen Untergrund stehen sollte. Schließlich ist diese Tätigkeit nicht ganz ungefährlich. Vermeiden Sie es außerdem, sich zu sehr zur Seite zu lehnen, denn dadurch kann die Leiter auch schnell ins Wanken geraten. Steigen Sie lieber einmal mehr herunter, um die Leiter entsprechend auszurichten.

Leiter wird an der Hauswand angelehnt

 

Hilfsmittel zum Reinigen

Für die Dachrinnenreinigung finden Sie im Handel unterschiedliche Hilfsmittel. Damit uns das ständige Auf- und Absteigen der Leiter erspart bleibt, werden beispielsweise ausziehbare Teleskopstangen angeboten. Je nach Modell befindet sich am Ende der Stange entweder eine Gummilippe, mit der man die Rinne in einem Zug säubern kann, oder sie sind mit einer Haltevorrichtung für den Gartenschlauch ausgestattet. So können Sie Ihre Dachrinne auch ganz bequem von unten durchspülen. Da diese kleinen Helfer nicht teuer sind, werden Sie auch oft von Eigentümern verwendet.

Dagegen sind Reinigungsroboter eine teure Angelegenheit. Diese können an einem Ende der Dachrinne eingesetzt werden und fahren selbstständig hin und her. Dabei sorgen die rotierenden Bürsten für die perfekte Reinigung.    

 

Dachrinnenreinigung vom Dachdecker

Aber nicht immer müssen Sie selbst tätig werden. Wenn Sie zu Schwindel neigen oder aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr selbst anpacken können, gibt es noch eine andere Variante. Viele Dachdeckerbetriebe bieten verschiedene Zusatzleistungen wie Reparatur- und Wartungsarbeiten für Ihr Dach an. Bestandteil ist darüber hinaus meist auch die regelmäßige Inspektion des Daches sowie kleinere Reparaturen. So müssen Sie nicht selbst auf die Leiter steigen und können noch die letzten Sonnenstrahlen genießen.

Utensilien die ein Dachdecker benötigt

Verstopfte Dachrinnen gehören bei Ihnen jetzt zur Vergangenheit, denn dank unseren Tipps sind Sie bestens für den Herbst vorbereitet. Vielleicht brennt Ihnen die eine oder andere Frage zum Thema Garten- und Heimwerkerarbeiten auf der Zunge? Dann scheuen Sie sich nicht mit uns in Kontakt zu treten.

Bis zum nächsten Mal.
Ihr DENQBAR Team

Vorheriger Blog
DENQBAR Stromerzeuger überzeugt im Praxistest

vorheriger
Nächster Blog
Obstbaum pflanzen im Herbst

nächster